Im September 2016 starten wir zusammen mit der Sozialstation 3sam das Projekt "Gemeinsam leben in jedem Alter". Dafür suchen wir ein/e Sozialarbeiter/in. Die Stellenanzeige finden Sie hier.

Im Mai beginnt der Einzug in das frisch sanierte Haus Sulzburger Str. 35-39. Um einen guten Start in die neue Nachbarschaft zu fördern, laden Freiburger Stadtbau, die Sozialstation Dreisam und die Quartiersarbeit alle zukünftigen MieterInnen zu einer Nachbarschaftsbörse am 9. April ein. Dort besteht die Möglichkeit, sich kennenzulernen, Wünsche und Angebote für gemeinsame Aktivitäten und gegenseitige Hilfe auszutauschen, das neue Projekt "gemeinsam Leben im Alter" kennenzulernen und wichtige Informationen der Freiburger Stadtbau zu erhalten.

Seit 21. März sind die Flüchtlinge in die neue Unterkunft im ADAC-Gebäude in der Haslacher Straße eingezogen. Bei einem ersten Treffen Anfang März hat sich die Flüchtlingsinitiative Haslach-Weingarten "HaWeiFI" gegründet und verschiedene Arbeitsgruppen gebildet. Wer nähere Informationen möchte, kann sich an koordinierung@ha-wei-fi.de wenden oder im Stadtteilbüro anrufen. Die nächsten Termine finden Sie unter www.diefi.org/gruppen/haslach-weingarten-fluechtlingsinitiative oder auf den Aushängen beim Stadtteilbüro und den Kirchengemeinden.

Unterstützen Sie die Aktivitäten von Ha-Wei-Fi mit einer Spende: Forum Weingarten e.V., IBAN DE 25 68050101 0002266000, Verwendungszweck Freiburger Flüchtlingsfond HaWeiFi.

baumloeffler                       

 

 

    

vaseloeffler

Die Künstlerin Martha Löffler ist 76 Jahre jung, Mutter von zwei Töchter und reine Autodidaktin. Seit sechs Jahren lebt sie in Freiburg-Weingarten. Neben Malerei zählen das Schneidern, die Gartenarbeit und ihre vier Enkel zu ihren Hobbys. Ihr Lebensmotto: Immer etwas Neues ausprobieren.

Tel.Nr. 0761/441200

Einladung, Davetig, invitation ...

ins internationale Frauencafe im Bewohnertreff im Binzengrün 9.

Es wird miteinander gesprochen und man bekommt Hilfe beim Lernen. Zusammen Spaß haben steht im Vordergrund beim: Kochen, Handarbeiten ect.. Wir planen zusammen. Ihr seid herzlich willkommen!!!

Start: Dienstag, 15. März 2016 ab 14 Uhr im Bewohnertreff im Binzengrün 9. Leitung: Irene Amesse.

Ende Januar hat die Mitgliederversammlung des Forums beschlossen, das vom Gemeinderat verabschiedete Eckpunktepapier zur Quartiersarbeit zu akzeptieren und seine Arbeit im Stadtteil fortzusetzen. Näheres können Sie in der Presseerklärung hier  lesen.

Das Nachtsport Angebot für Jugendliche aus Weingarten läuft bereits seit Anfang Dezember. Im Schnitt finden 16 Jugendliche (bisher hauptsächlich Jungs) den Weg in die Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule in Weingarten um ab 22:00 bis 24:00 Fußball zu spielen. Mit dabei ist auch immer eine Gruppe Jugendlicher aus der Gemeinschaftsunterkunft am Dietenbach-See, die auch bereits am Kultur-Kick im Herbst teilgenommen haben. Durch die regelmäßigen Termine und den gemeinsamen Spaß am Fußballspiel schaffen wir einen Ort an dem Austausch und Kennenerlernen stattfinden kann.
Das Projekt läuft noch bis Ende Juli und wir werden weiter auf der Homepage darüber berichten. Weitere TeilnehmerInnen sind herzlich willkommen und neben Fußball sollen auch andere Sportarten angeboten bzw. vorgestellt und ausprobiert werden. Weitere Informationen erhalten sie im Stadtteilbüro Weingarten (0761/4 66 11) oder im Jugendzentrum-Weingarten (0761 / 482280). Der nächste Nachtsport findet wieder nach den Fastnachtsferien am 19. Februar statt.

Bild Nachtsport

 

 

Wir trauern um Heinrich Maier

Heinrich Maier war über lange Jahre ein äußerst aktiver und engagierte Bürger in Weingarten. Seit vielen Jahren war er Mitglied des Forums, gewählter Sprecherrat und gleichzeitig Hauswart in der Sichelstraße. Besonders ist uns sein unermüdlicher Einsatz bei vielen Festen in Erinnerung. In den letzten beiden Jahren hat er sich außerdem mit viel Herzblut für die Einführung der Wegfahrsperre für Einkaufswägen eingesetzt. Mit seiner Zuversicht und seinem Humor war er im Sprecherrat eine wichtige Stütze und hat viele Dinge vorangebracht.

Am 1. Januar ist Heinrich Maier nach schwerer Krankheit verstorben. Wir werden ihn sehr vermissen. Weingarten verliert mit Ihm einen wunderbaren Menschen, der sich unermüdlich für den Stadtteil eingebracht hat.

Unsere Gedanken und unsere tief empfundene Anteilnahme gelten seiner Familie und den Angehörigen.
Wir werden Heinrich Maier in bester und ehrenvoller Erinnerung behalten.

Nach vielen Diskussionen hat der Gemeinderat am 15.12.15 das "Eckpunktepapier Quartiersarbeit Weingarten" beschlossen.

Das Forum hatte in einer Stellungnahme das Papier abgelehnt, weil es aus unserer Sicht in wesentlichen Punkten unserem Verständnis von Quartiersarbeit widerspricht (siehe weiter unten). Viele BewohnerInnen, KooperationspartnerInnen und UnterstützerInnen hatten im Vorfeld an den Gemeinderat appeliert, die Entscheidung auf nächstes Jahr zu verschieben, wenn ein Gutachten zur Quartaiersarabeit in Freiburg vorliegt. Und viele BewohnerInnen kamen zur entscheidenden Gemeinderatssitzung und forderten im Rathaus szenisch, musikalisch und mit Plakaten, dass das Forum nicht "platt gebügelt" werden soll. Trotz allem hat der Gemeinderat das Eckpunktepapier mehrheitlich verabschiedet.

Das Forum wird bald im neuen Jahr auf einer Mitgliederversammlung entscheiden, wie es nun weitergeht. Dafür werden wir uns im Vorfeld mit möglichst vielen beraten.

Seit Dezember gibt es zwei neue Angebote der Quartiersarbeit, nicht nur, aber auch für Flüchtlinge im Stadtteil: Jeden Freitagabend von 22 bis 24 Uhr laden wir zusammen mit dem Kinder- und Jugendzentrum zum Nachtsport in der Adolf-Reichwein-Schule ein. Und immer donnerstags und freitags von 17 bis 19 Uhr werden Fahrräder im "Ritzel", der Fahrradwerkstatt im Container am Ende der Krozinger Straße, repariert. Das "Ritzel" ist ein gemeinsames Projekt der Quartiersarbeit und der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost.

Seit Mitte Dezember lädt die Quartiersarbeit jeden Freitag von 16.15 bis 18.15 Uhr zum Kultur-Kick ein. BewohnerInnen des Stadtteils und BewohnerInnen der Gemeinschaftsunterkunft am Dietenbachsee treffen sich am Bolzplatz der Adolf-Reichwein-Schule. Neben Spaß und Bewegung steht dabei auch der sprachliche und kulturelle Austausch im Vordergrund.

Zarte Aquarelle in teilweise ungewöhnlichen Farben zieren die Wände des Quartierstreffs in der Buggi 50. Die Ausstellung von Charlotte Meyer ist ab 06. Oktober für zwei Monate zu sehen.

Die Stadt Freiburg will mit dem Forum einen neuen Fördervertrag abschließen. Dazu haben wir über ein "Eckpunktpapier Quartiersarbeit Weingarten" verhandelt. Das Papier widerspricht in einigen wesentlichen Punkten dem Verständnis des Forums für eine fachliche Quartiersarbeit. Lesen Sie hierzu unsere Stellungnahme hier lesen und einen Artikel aus der Stadtteilzeitung hier lesen

Das Garten und Tiefbauamt Freiburg ist dem Wunsch der Anwohner_innnen im Rahmen des „Mittendrin"-Projektes gefolgt und hat die Grünfläche zwischen der Sulzburger 35 und 86 für urbanes Gärtnern freigegeben. Der urbane Garten, an dem jede/r mitarbeiten darf, könnte ein tolles gemeinsames Projekt mit den neuen Mietern der Sulzburger 35-39 werden. Alle anderen sind natürlich genauso herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.
Damit schon nächstes Frühjahr alles blühen und sprießen kann, muss die Gruppen schon jetzt mit der Planung beginnen. Dazu findet das erste Planungstreffen am Mittwoch, den 21. Oktober um 14.00 Uhr im Gemeinschaftsraum der Buggi 50 statt. Jede/r der Interesse hat, ist herzlich eingeladen.

Unser neuer Mitarbeiter Lukas Damme erzählt in einem Beitrag des SWR, warum er bei uns seinen Traumjob gefunden hat. Hier können Sie den Beitrag ansehen.

Auf der Mitgliederversammlung des Forums Weingarten stellte die Quartiersarbeit die Ergebnisse einer Mitgliederbefragung zur sozialen Situation in Weingarten vor. Die Präsentation können Sie hier hier lesen.

Außerdem wurde Sebastian Klus neu als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Wir freuen uns über seine Mitarbeit!

Berndt Koberstein Preis für das Forum Weingarten
Am 7. Mai war die Preisverleihung: Das Forum Weingarten teilt sich mit der Feministischen Geschichtswerkstatt den Berndt-Koberstein-Preis für Solidarität und Zusammenleben, der jährlich von  Hendrijk Guzzoni gestiftet wird. Die Laudatio für das Projekt "Wohnverwandtschaften Plus" hielt im Rahmen einer sehr schönen Feierstunde Dennis Voss von der Freiburger Stadtbau. Die Bewerbung mit Projektbeschreibung können Sie hier lesen.

Kob02

Soziale Situation im Stadtteil

Von der Stadt Freiburg um eine Stellungnahme zur sozialen Situation in Weingarten gebeten, hast das Forum Weingarten seine Mitglieder befragt und eine ausführliche Einschätzung abgegeben. Diese können Sie hier lesen.

(Bericht zur sozialen Situation in Freiburg Weingarten)

 

Am Samstag, den 29. November fand im EKZ die von uns unterstütze Aktion "Wegfahrsperre jetzt" statt. Ziel der Aktion war es nochmals auf die Problematik der vielen herrenlosen und häufig sehr vermüllten Einkaufswägen der Geschäfte Aldi und Edeka im Stadtteil hinzuweisen und Unterschriften für den baldigen Einbau der Wegfahrsperre für die Einkaufswägen in Weingarten zu sammeln.